Der Prototyp eines Elektrozuges für den Regionalverkehr, hergestellt von der Firma Končar – Električna vozila d.d. (kroatisch für: Elektrofahrzeuge AG). Der im Jahr 1921 gegründete Betrieb beschäftigt heute rund 4.000 Arbeitnehmer. Der Jahresumsatz beträgt rund 320 Millionen Euro, wobei mehr als die Hälfte des Umsatzes durch den Export bewältigt wird.

Krönung des kroatischen Königs Tomislav von Oton Iveković (Detail, 1904-1905). Tomislav, der erste kroatische König, wurde im Jahr 925 gekrönt.

Die Tafel von Baška, das bekannteste und eines der ältesten Denkmäler der kroatischen Sprache, verfasst um das Jahr 1100. Diese 199 x 99,5 x 9 cm große Platte aus weißem Kalkstein enthält die Inschrift, in der zum ersten Mal die Nationalbezeichnung „kroatisch“ in kroatischer Volkssprache festgehalten wurde („Zvonimir, der kroatische König“).

Streng geschütztes Naturreservat Rožanski und Hajdučki kukovi befindet sich innerhalb des Nationalparks Nördlicher Velebit. Mit 145 km Länge ist das Velebit-Massiv der längste Gebirgszug und mit seiner Höhe von 1.757 m das vierthöchste Gebirge Kroatiens, nach Dinara (1.831 m ), Kamešnica (1.809 m) und Biokovo (1.762 m).

Neptunfontäne im Arboretum Trsteno, das 1498 gegründet wurde und das älteste Arboretum weltweit ist. Laut Welttourismusorganisation nahm Kroatien im Jahre 2011 mit 9,9 Millionen ausländischen Gästen den sechsten Platz unter den am häufigsten besuchten touristischen Reisezielen im Mittelmeerraum ein – nach Frankreich, Spanien, Italien, der Türkei und Griechenland.

Wirtschaftszweige

Kroatien ist nicht besonders reich an Erzbodenschätzen. Die Schließungen von Kohlenzechen und Bergwerken (Bauxit) erfolgten schon in den 1970er und 1980er Jahren. Es existieren aber bedeutende Quellen von nicht­metallhaltigen Mineralien, die als ...

Musik

Die Koexistenz zweier Arten von Interpretationspraxen in der kroatischen Kirchenmusik ist ein einzigartiges Phänomen im kulturellen Kontext des mittelalterlichen Europas: neben dem gregorianischen Gesang (bewahrt wurden die Kodizes in...

Die Entstehung Kroatiens

Die ersten slawischen Stämme kamen während der großen Völkerwanderung im 6. und 7. Jahrhundert in das Gebiet des heutigen Kroatien. Darunter waren auch die Kroaten, deren Präsenz verschiedenen Quellen zufolge ...

Rechtsprechende Gewalt

Die rechtsprechende Gewalt wird von den Gerichten ausgeübt, die unabhängig und selbstständig sind. Laut Gesetz gehören Gerichte zu den Organen der Staatsgewalt und haben dementsprechend die durch Verfassung und Gesetze ...

Traditionskultur

Ein charakteristisches Merkmal der kroatischen Traditionskultur ist ihre ausgesprochene Vielfalt. Die umweltbedingten Gegebenheiten und Einflüsse jener Kulturen, mit denen die Kroaten im Laufe der Geschichte in Berührung kamen...

Weine

Sowohl der Weinanbau als auch die Weinerzeugung erfreuen sich einer langen Tradition und sind in fast allen Teilen des Landes verbreitet. Die Weinkultur ist ein Bestandteil der traditionellen Lebensweise. So konsumiert man sowohl zu Hause als auch in den...

Bildungssystem

Die Anfänge des Schul- und Bildungswesens auf dem Gebiet Kroatiens reichen zurück bis ins 10. Jahrhundert und waren bis zum 18. Jahrhundert eng an Kirche und Klerus gebunden. Eine systematische Ausbildung des Volkes begann während der ...

Kroatien in Kürze

Auf der zeitgenössischen internationalen politischen Szene ist Kroatien seit seiner staatlichen Verselbstständigung von der jugoslawischen Föderation präsent, also lediglich etwas länger als zwei Jahrzehnte. Was aber seine Geschichte und Kultur...